Captain America 3 – Am Flughafen Leipzig wird gedreht

Am Flughafen in Leipzig herrscht bereits seit einer Woche wieder echter Hollywood-Trubel! Nachdem er bereits in den Filmen „Flightplan“ mit Jodie Foster und „Unkown Identity“ mit Liam Neeson in internationalen Kinos zu sehen war (1) reiht sich der Leipziger Flughafen nun ganz ungeniert neben Atlanta, Puerto Rico und Island in die Drehorte der Marvel-Produktion „Captain America 3: Civil War“ ein. Dabei stehen nicht nur der deutsche Schauspieler Daniel Brühl und die kanadische Schauspielerin Emily VanCamp vor der Kamera, sondern auch der Titelheld Chris Evans alias „Captain America“ höchstpersönlich.

Einen Blick auf die Promis zu erhaschen ist jedoch schwierig. Das Gelände des riesigen Trailerparks für die Crew ist abgezäunt und schwere Kräne mit sogenannten Greenscreens, die für spätere Animationen und Spezialeffekte während der Dreharbeiten zunächst als neutraler Hintergrund dienen, schirmen die Stars gut ab.  (2) Scarlett Johansson konnte bisher noch gar nicht entdeckt werden. Sie werden – so wie es sich für echte Hollywoodstars gehört – in verdunkelten Mini-Vans und Limousinen vorgefahren (3). Zeitweilig wurden für die Dreharbeiten sogar Teile des Flughafens lahm gelegt. Der „Check-in“-Bereich wurde für eine Szene, in der die beiden Actionfiguren „Falcon“ (Sam Wilson) und „Winter Soldier“ (Sebastian Stan) durch die Flughafen-Mall rennen, stundenlang fast komplett abgesperrt (4).

Hintergrund der Story ist eine Anspielung auf die Debatte um die Verschärfung der Sicherheitsgesetze in den USA nach den Anschlägen auf das World Trade Center im Jahr 2001 (5). Im Film „Civil War“ sorgt nach einem tödlichen Zwischenfall bei einem Superhelden-Einsatz ein neues „Superheldenregistrierungsgesetz“ für Uneinigkeit zwischen den Superhelden. Durch diese Registrierung stellen die Superhelden ihre Kräfte in den Dienst des Staates und müssen gleichzeitig ihre wahre Identität preisgeben. Da Captain America die Regelungen ablehnt, während Iron Man die Befürworter hinter sich sammelt, kommt es zum Bruch der Avengers und durch die Verfolgung aller “Staatsfeinde”, die gegen das neue Gesetz sind, bricht letztlich auch ein Bürgerkrieg aus. Daniel Brühl spielt dabei den Bösewicht Baron Zemo, und auch Scarlett Johansson wird wieder als “Black Widow” auf der Leinwand zu sehen sein. Es gibt sogar Gerüchte, dass auch Spiderman im Film auftauchen könnte. Da die Rechte an seiner Actionfigur jedoch bei Sony und nicht bei Marvel liegen, bleibt sein Auftritt abzuwarten (6).

Laut Mitteldeutscher Zeitung erhält die Produktion auch Zuschüsse aus Deutschland. Die Mitteldeutsche Medienförderung beteiligt sich mit 350.000€ und der FilmFernsehFonds Bayern gibt für digitale Effekte sogar 450.000€ dazu (7). Diese Investitionen lohnen sich, da solche Filmdrehs hohe Aufmerksamkeit in den Medien bringen und derartige Produktionen ein Vielfaches davon wieder ausgeben, wenn sie regionale Dienstleister für den Setbau, Technik und Bühenbau engagieren. Auch der Leipziger Flughafen selbst verdient natürlich gut mit. Genaue Zahlen sind nicht bekannt, aber da jede Stunde Dreh-Genehmigung 500 Euro kostet, soll für diesen Dreh bereits eine sechsstellige Summe fällig gewesen sein (8). Die Gesamtkosten der Filmproduktion lassen sich mit Blick auf den Vorgängerfilm der Kino-Reihe erahnen: Die Produktion von „Captain America – Winter Soldier“ kostete laut US-Branchenmedien circa 170 Millionen US-Dollar. Der Einsatz hat sich jedoch rentiert. Der Film spielte weltweit fast 715 Millionen US-Dollar ein (9).

Der dritte „Captain America“-Film wird am 6. Mai 2016 in den amerikanischen Kinos anlaufen. Der Kinostart in Deutschland soll sogar schon einen Tag früher am 5. Mai 2016 sein (10).

1 Bild
http://www.bild.de/regional/leipzig/flughafen-leipzig-halle/warum-hollywood-auf-unseren-airport-fliegt-42188530.bild.html

2 Leipziger Volkszeitung
http://www.lvz.de/Kultur/News/Captain-America-3-Daniel-Bruehl-und-Chris-Evans-drehen-am-Flughafen-Leipzig

3 Leipziger Volkszeitung
http://www.lvz.de/Kultur/News/Captain-America-Stars-am-Flughafen-Leipzig-abgeschirmt-Wo-ist-Scarlett-Johansson

4 1 LIVE
http://www.einslive.de/einslive/magazin/pop/nachrichten/captain-america-legt-flughafen-lahm100.html

5 Potsdamer Neueste Nachrichten
http://www.pnn.de/potsdam/995525/

6 moviepilot
http://www.moviepilot.de/movies/captain-america-3

7 Mitteldeutsche Zeitung
http://www.mz-web.de/kultur/dreharbeiten-mit-chris-evans-und-daniel-bruehl–captain-america–am-flughafen-leipzig-halle-gelandet,20642198,31465062.html#plx1205841702

8  Bild
http://www.bild.de/regional/leipzig/flughafen-leipzig-halle/warum-hollywood-auf-unseren-airport-fliegt-42188530.bild.html

9  Potsdamer Neueste Nachrichten
http://www.pnn.de/potsdam/995525/

10 filmstarts.de
http://www.filmstarts.de/kritiken/215143.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.